Arktis-Regionen: Spitzbergen-Umrundung, Kvitoya

Spitzbergen nennt sich die faszinierende und geheimnisvolle norwegische Inselgruppe, die im Bereich der Barents-See und des Nordpolarmeeres im nördlichsten Teil der Arktis liegt. Um die 63 000 km2  fassen die über 400 verschiedenen Inseln und Schären, die zu einem großen Teil vergletschert sind und dennoch vor Natur-und Artenvielfalt nur so strotzen.

Aufgrund seiner vielerorts noch fast unberührten Wildnis, steht ein großer Teil des Archipels unter Naturschutz und gewährt somit dem König der Arktis, dem Eisbären, sein naturgemäßes Leben in der Polarwelt. Gemeinsam mit Polarfüchsen, Robben, Walrossen, Rentieren und vielen exotischen, prachtvollen Vogelarten, besiedelt er die zum großen Teil menschenleeren, arktischen Weiten.

Zu Reiseterminen springen
Highlights der Region
  • Umfassender Einblick in die Diversität der arktischen Landschafts- und Tierwelt
  • Eisbärsichtungen zu Land und auf Eis
  • Robben-und Walrossichtungen auf Eisschollen oder an den Ufern
  • Wechselvolle arktische Landschaften
  • Erkunden von Siedlungen und Forschungsstationen

Spitzbergen nennt sich die faszinierende und geheimnisvolle norwegische Inselgruppe, die im Bereich der Barents-See und des Nordpolarmeeres im nördlichsten Teil der Arktis liegt. Um die 63 000 km2  fassen die über 400 verschiedenen Inseln und Schären, die zu einem großen Teil vergletschert sind und dennoch vor Natur-und Artenvielfalt nur so strotzen.

Aufgrund seiner vielerorts noch fast unberührten Wildnis, steht ein großer Teil des Archipels unter Naturschutz und gewährt somit dem König der Arktis, dem Eisbären, sein naturgemäßes Leben in der Polarwelt. Gemeinsam mit Polarfüchsen, Robben, Walrossen, Rentieren und vielen exotischen, prachtvollen Vogelarten, besiedelt er die zum großen Teil menschenleeren, arktischen Weiten.

Regions-Highlights:
Umfassender Einblick in die Diversität der arktischen Landschafts-und Tierwelt
Eisbärsichtungen zu Land und auf Eis
Robben-und Walrossichtungen auf Eisschollen oder an den Ufern
Wechselvolle arktische Landschaften
Erkunden von Siedlungen und Forschungsstationen

Besonderheiten der Region Spitzbergen

Der Westen Spitzbergens wird durch ein eher gemäßigt-arktisches Klima bestimmt, welches im Sommer die prachtvoll blühenden Tundren mit ihren über 170 verschiedenen Blumenarten zum Leben erweckt. Dieser charakteristische Teil des Archipels ist es, der ihm durch seine besonders spitzen, gebirgsartigen Berge seinen Namen verleiht. Entlang des Westens ziehen sich zahlreiche, vergletscherte Küsten, deren riesige Eisströme von den Eiskappen herabzugleiten scheinen. 

Besonders prägnant sind auch die zahlreichen, riesigen Fjorde, in dessen Mündungen sich nicht selten auch mal ein Wal verirrt. Der Eisfjord ist der größte Fjord der Westküste und ein kleines Naturwunder, denn mit seinen weit verzweigten Armen scheint er die der gesamten Inselgruppe gleichnamigen Hauptinsel Spitzbergen fast zu zerteilen.

Im Westen befinden sich auch die einzigen von Menschen besiedelten Zonen der arktischen Inselgruppe. Besonders bekannt ist eine der nördlichsten Ortschaften der Welt, die internationale Forschersiedlung in Ny- Alsund auf der Hauptinsel Spitzbergen. Ebenfalls auf Spitzbergen befindet sich auch das Zentrum des menschlichen Lebens des Archipels, die Siedlung Longyearbyen, die auch als Verwaltungssitz der norwegischen Inselgruppe dient. Longyearbyen besitzt einen Flughafen, viele Hotels und einige kulturelle Angebote und ist damit der ideale Ausgangspunkt für jegliche arktische Unternehmungen.

Besonders lohnenswert ist auch ein Abstecher zur zweitgrößten Siedlung Spitzbergens, Barentsburg. Die nach dem polaren Seeheld Willem Barents benannte Siedlung mitten im Gronfjord blickt auf eine bewegte Geschichte zurück. Der ehemalige Liegeplatz für Walfänger und Jäger befindet sich mittlerweile in russischem Besitz und dient nun seit über 100 Jahren dem örtlichen Kohleabbau.

Die imposanten Gletscherfronten auf der Nordseite des Archipels bieten die ideale Gelegenheit für polare Erkundungstouren mit dem Motorschlauchboot, die Mensch und Natur auf unvergessliche Weise zusammen rücken lassen. Die nördlichste Insel Spitzbergens heißt Kvitoya und ist durch ihre hocharktische Lage die meiste Zeit des Jahrs von Treibeis umgeben. Ebenfalls im Norden befindet sich auch die flache und ringförmige Kieselinsel Moffen, welche im Sommer Aufenthaltsort zahlreicher Walrosse ist und aufgrund dieser besonderen Gegebenheit sehr hohem Schutz unterliegt. Die Insel darf nicht betreten und das außergewöhnliche Walrosstreiben nur vom Schiff aus beobachtet werden.

Der östliche Teil des Archipels bildet einen fast konträren Teil zur geografisch gegenüberliegenden Westseite. Hier bestimmen karge Kältewüsten mit flachen Tafelbergen das landschaftliche Bild. Unendlich lange Gletscherzungen treffen hier auf Meer, vorbei an niemals bewohnten oder gar berührten Stellen dieser Erde. Mit seinem eisigen und polaren Klima ist der Osten das ideale Zuhause für Walrosse und Eisbären.

Routenmöglichkeit

Spitzbergenumrundung, Kvitoya

Eine Umrundung der gesamten Inselgruppe bietet einen umfassenden und weitläufigen Einblick in die Natur-und Artenvielfalt der Erde weit über den 80. Breitengrad hinaus. Dieses ganz besondere, unvergessliche Vorhaben stellt in der gesamten Arktis eine absolute Besonderheit dar, da dies in anderen arktischen Regionen ohne Eisbrecher sonst kaum möglich ist. Die Route führt vorbei an den sommerlich, bunt blühenden Tundren der Westküste, vorbei an eindrucksvollen Forschungsstationen bis hin zu den geheimnisvollen, menschenleeren Kältewüsten des Nordens und Ostens. Die Route verläuft bis in hocharktische Gefilde wie Kvitoya, der nördlichsten Insel Spitzenbergens und dringt vor bis an die weiten Grenzen des Packeises und zeigt somit auf eindrucksvolle Weise die Diversität der arktischen Natur-und Tierwelt.

Die Chancen einer erfolgreichen Umrundung Spitzbergens sind ab Mitte Juni bis  Anfang September aufgrund der wahrscheinlichen Eisfreiheit der Route besonders hoch. Zu dieser Jahreszeit blühen die Tundren in ihrer schönsten Pracht und das Packeis hat sich fast vollständig von den Küsten ins Meer hinaus verschoben. 

Routenfacts

  • Dauer: 9 - 16 Tage
  • Abfahrtshafen: Longyearbyen auf der Hauptinsel Spitzbergen
  • Saison: Mitte Juni - Anfang September
  • Temperatur: 2° - 6° Celsius

Schiffe in dieser Region

Gaeste Gästezahl an Bord
Adventureaktivitäten Abfahrten mit zusätzlichen Adventure-Aktivitäten
UK Abfahrten mit englischsprachiger Reiseleitung
Deutschland Abfahrten mit deutschsprachiger Reiseleitung

Coming soon ...

Expeditions-Schiffe

Cape Race

Image
Gäste 12 englisch deutsch

Cape Race

Image
Gäste 12 englisch deutsch

Cape Race

Image
Gäste 12 englisch deutsch

Cape Race

Image
Gäste 12 englisch deutsch

Cape Race

Image
Gäste 12 englisch deutsch

Cape Race

Image
Gäste 12 englisch deutsch

Expeditions-Schiffe mit hohem Komfort

Cape Race

Image
Gäste 12 englisch deutsch

Cape Race

Image
Gäste 12 englisch deutsch

Cape Race

Image
Gäste 12 englisch deutsch

Cape Race

Image
Gäste 12 englisch deutsch

Cape Race

Image
Gäste 12 englisch deutsch

Cape Race

Image
Gäste 12 englisch deutsch

Cape Race

Image
Gäste 12 englisch deutsch

Cape Race

Image
Gäste 12 englisch deutsch

Cape Race

Image
Gäste 12 englisch deutsch

Reisetermine in der Region

ALT: Schiffe in dieser Region

Gaeste Gästezahl an Bord

Adventureaktivitäten Abfahrten mit zusätzlichen Adventure-Aktivitäten

UK Abfahrten mit englischsprachiger Reiseleitung

Deutschland Abfahrten mit deutschsprachiger Reiseleitung

Expeditions-Schiffe

Cape Race

Gäste 12 englisch deutsch

Expedition

Gäste 120 Adventure-Aktivitäten englisch deutsch

Ocean Adventurer

Gäste 117 Adventure-Aktivitäten englisch deutsch

Ocean Nova

Gäste 78 Adventure-Aktivitäten englisch deutsch

One Ocean Navigator

Gäste 93 Adventure-Aktivitäten englisch

Ortelius

Gäste 120 Adventure-Aktivitäten englisch deutsch

Plancius

Gäste 116 Adventure-Aktivitäten englisch deutsch

Polaris

Gäste 12 englisch

Polar Pioneer

Gäste 56 Adventure-Aktivitäten englisch

Sea Endurance

Gäste 52 englisch deutsch

Sjoveien

Gäste 12 englisch

Spitsbergen

Gäste 320 Adventure-Aktivitäten englisch deutsch

Stockholm

Gäste 12 englisch deutsch

Expeditions-Schiffe mit hohem Komfort

Bremen

Gäste 155 deutsch

Hanseatic Nature

Gäste 120 deutsch

NG Explorer

Gäste 148 Adventure-Aktivitäten englisch

Ponant Boreal

Gäste 264 englisch deutsch

Scenic Eclipse

Gäste 120 Adventure-Aktivitäten englisch

Silver Explorer

Gäste 132 englisch

Expeditions-Segler

Antigua

Gäste 32 Adventure-Aktivitäten englisch deutsch

Noorderlicht

Gäste 20 Adventure-Aktivitäten englisch deutsch